01.02.2014 – Einführung der SEPA-Lastschrift

Mit dem heutigen Tag werden Einzugsermächtigungen durch das SEPA-Lastschriftverfahren ersetzt. Somit muss für jede Lastschrift ein sogenanntes SEPA-Mandat erteilt werden. Eine eigenhändige Unterschrift des zu belastenden Kontos ist fortan zwingend erforderlich. Eine nach dem 01.02.2014 online oder via Telefon erteilte Einzugsermächtigung ist somit nichtig. Zu bemerken ist, dass jede neue Einzugsermächtigung ein SEPA-Mandat benötigt, womit ein Schriftverkehr zwischen dem Gläubiger und dem Schuldner notwendig wird.